INTERNAZIONALIZZAZIONE - CAMERA DI COMMERCIO DI ASCOLI PICENO

seguici su:

charme

Charmevolle Orte

charme_2

Ein Kaleidoskop reizvoller Landschaften, die sich über das hügelige Hinterland erstrecken und von den Sibillinischen Bergen bis zur herrlichen Adriaküste reichen, dazu ein touristisches und gastronomisches Angebot, das höchsten Ansprüchen genügt – dies sind die Vorzüge, die die Region des Piceno zu einem so beliebten Reiseziel machen.
Dank seiner einzigartigen landschaftlichen Vielfalt ist das Piceno eine der schönsten und eindrucksvollsten Regionen Italiens, die zahlreiche Kurzurlauber und Ferienreisende anlockt.
Besucher dieses wunderschönen Landstrichs haben beispielsweise die Möglichkeit, in hübschen Unterkünften zu übernachten, die immer noch der Charme längst vergangener Zeiten umweht.
Hier können sie ganz eintauchen in die bewegte Geschichte einer Region, in der jeder Winkel eine Geschichte zu erzählen hat.
Die Schönheiten dieser Region lösen beim Betrachter überwältigende Emotionen aus und schenken ihm unvergessliche Eindrücke.
Die historischen Unterkünfte des Piceno sind wie geschaffen dafür, sich ganz der heiteren Atmosphäre geschichtsträchtiger Plätze voller Nostalgie und alter Traditionen hinzugeben.
Hier kann man Vergangenheit und Gegenwart miteinander verbinden und zugleich entspannte Ferientage an den herrlichen Stränden der Adria verbringen.
So bietet sich beispielsweise das Castello di Marano in Cupramarittima an, das auf den Ruinen der römischen Stadt Cupra errichtet wurde.
Lange Zeit wurde es von der Kurie von Fermo beherrscht, und zur Zeit der Signorie hat hier Francesco Sforza residiert.
Die prächtige, ebenfalls direkt am Meer gelegene Villa Ricci in Pedaso, die im Laufe der Jahre unter Beibehaltung der unterschiedlichen historischen Baustile restauriert wurde, ist ein eleganter Bau aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
In dem hübschen Küstenstädtchen Grottammare liegt das exklusive antike Herrschaftshaus Casa Pazzi.
Die elegante Residenz verspricht einen angenehmen Aufenthalt in luxuriösem Ambiente, mit herrlichem Blick auf eine der schönsten Küsten Italiens.
Der eindrucksvolle Borgo Storico Seghetti Panichi in Castel di Lama besteht aus einem Komplex von Gebäuden aus verschiedenen Jahrhunderten, umgeben von einer außergewöhnlich schönen historischen Parkanlage.
Wer hingegen Ruhe und Erholung sucht und die Stille der Gebirgsregionen vorzieht, dem sei dasCastel di Luco in Acquasanta Terme auf dem Territorium des Nationalparks Gran Sasso Monti della Laga empfohlen.
Der prunkvolle Bau, ein herausragendes Beispiel mittelalterlicher Architektur, das schon den Truppen von Karl von Anjou und der Armee unter Galeotto Malatesta die Stirn geboten hat, war Schauplatz zahlreicher bedeutender Ereignisse der Geschichte.
Die Landhäuser und Agritourismusbetriebe inmitten der lieblichen Hügellandschaft des Piceno versprechen dem Reisenden ein unvergessliches Urlaubserlebnis.
Er kann die überwältigende Natur genießen und die gesamte Gegend erkunden, denn die Feriendomizile befinden sich in unmittelbarer Nähe des Meeres und zugleich nur wenige Kilometer von den Bergen entfernt und haben eine gute Anbindung an die nahen Städte Ascoli Piceno und Fermo.
Diese Art Unterkunft bietet die Möglichkeit, typische Gerichte nach Art der lokalen Küche kennenzulernen, zubereitet aus klassischen biologischen Zutaten, die direkt im Piceno angebaut werden: Denn es geht doch nichts über das herrlich entspannte Gefühl, den Tag mit einem duftenden Frühstück aus Toast und hausgemachter Konfitüre aus frischen Früchten zu beginnen.
Sie wird frisch zubereitet von den Inhabern des malerischen Landhauses Villa Cicchi, einer historischen Sommerfrische, die sich auf einem Hügel hoch über der Stadt Ascoli Piceno erhebt; oder auch von den Leitern des ausgezeichneten Agritourismusbetriebes Fiorano in Cossignano, der seine Gäste mit der unverfälschten herzlichen Gastfreundschaft der Gegend empfängt.
Hier hat man auch Gelegenheit, die im Betrieb selbst hergestellten Weine und Olivenöle zu probieren und direkt beim Erzeuger zu erwerben.
Der Betrieb ist Mitglied der regionalen Vereinigung für biologische LandwirtschaftAssociazione Marchigiana Agricoltura Biologica(AMAB).
In der Gegend von Montefiore dell’Aso, mitten im malerischen Menocchia-Tal, ist der Agritourismusbetrieb La Campana angesiedelt, wo die Urlauber Naturprodukte wie beispielsweise Garn aus recharme_4iner Wolle erstehen können.
Aber die Städte und Ortschaften im Hügelland des Piceno zeichnen sich auch durch ihren außerordentlichen Reichtum an Kunst, Geschichte und Kultur aus, ihre lebendige Folklore und ihre zahllosen Feste bäuerlicher und religiöser Tradition.
In den historischen Städten Ascoli Piceno und Fermo kann man in kleinen Boutique-Hotels residieren.
Im edlen, luxuriösen Ambiente historischer Herrschaftshäuser, die geschmackvoll und mit viel Liebe zum Detail mit kostbarem Interieur ausgestattet wurden, wird dem Gast erstklassiger Komfort in eleganter und gepflegter Atmosphäre geboten.
In Ascoli Piceno sind etwa die Residenza 100 Torri, der Palazzo Guiderocchi und dasAlbergo Piceno zu empfehlen.
Hier hat der Besucher Gelegenheit, die pittoreske Altstadt mit ihren beeindruckenden Bauten zu erkunden und das Flair einer Stadt zu genießen, in der das ganze Jahr über zahllose Veranstaltungen stattfinden, die für jeden Geschmack etwas bereithalten – ob Theater, Kultur, Kunst, Sport oder Musik.
In Fermo lohnt ein Aufenthalt im prunkvollenPalazzo Romani Adami, in dessen erlesen und elegant ausgestatteten Räumlichkeiten größtmöglicher Komfort für ein exklusives Urlaubsambiente sorgt.
San Benedetto del Tronto hingegen ist mit seiner charakteristischen Palmenriviera das ideale Ziel für alle, die in ihrem Urlaub am Meer sowohl Erholung als auch Unterhaltung suchen.
Sie können in einem der vielen Hotels der Hafenstadt übernachten, die ihren Gästen gehobenen Service in heiterem und familiärem Ambiente bieten.
In der Region des Piceno trifft man allenthalben auf zauberhafte kleine Ortschaften, in denen es auf Schritt und Tritt Zeugnisse der Geschichte und Architektur zu entdecken gibt.
Ein Spaziergang durch die Straßen dieser Orte, auf den Spuren von Kunst und Geschichte, vermittelt das angenehme Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben ist.
So kann man sich ganz dem märchenhaften Zauber der vielen Meisterwerke der Baukunst hingeben, die die Ortschaften schmücken.
Wer in dieser Region seinen Urlaub verbringt, taucht völlig ein in eine Welt der unvergesslichen Eindrücke, fernab der Hektik des Alltags.
Besonders leicht gelingt dies, wenn man eines der zahlreichen Bed & Breakfast-Angebote der Gegend nutzt.
Dem Besucher bleibt nur alle Angebote zu nutzen, die ein Ferienaufenthalt im Piceno zu bieten hat, damit die Reise für ihn zu einem außergewöhnlichen Erlebnis wird, an das er sich noch lange erinnert.